Was bringt die Gaspreis-Entlastung?

Explodierende Kostensteigerung in deutschen Haushalten. Nicht nur die Heizkosten steigen stark an, aber genau bei diesen will die Bundesregierung gegensteuern und hat Entlastungen angekündigt. Wie soll den Haushalten mit Gasheizung bei der hohen Belastung geholfen werden?

Mehrwertsteuersenkung seit Oktober 2022

Die Mehrwertsteuer für Erdgas wird von 19 auf 7 Prozent gesenkt. Das soll bis April 2024 so bleiben. Was genau das für jeden einzelnen Haushalt bedeutet, zeigen wir kurz auf.

September 2022 – 22 Cent pro Kilowattstunde (kWh)
Oktober 2022 – 20 Cent pro Kilowattstunde (kWh)

Bei einem Jahresverbrauch von 12.000 kWh entspricht das einer jährlichen Entlastung von runde 240 Euro.

Der reduzierte Mehrwertsteuersatz führt in den meisten Fällen nicht zu einer Preissenkung – der Gasversorger berücksichtigt den niedrigeren Steuersatz in der Regel auf der nächsten Jahresabrechnung.

Gaspreisbremse: Kein Abschlag im Dezember

Die Gaspreisbremse, die von der Expertenkommission Gas und Wärme vorgeschlagen wurde, beinhaltet dass der Gasversorger im Dezember keinen Abschlag einzieht – der Abschlag soll vom Statt übernommen werden.

Die Entlastung würden rund 200 Euro betragen, bei einen jährlichen Verbrauch von 12.000 kwh und einem Kilowattstundenpreis von 20 Cent.

Gaspreisdeckel ab März 2023

Ein weiterer Vorschlag der Expertenkommission beinhaltet den Gaspreise zwischen März 2023 und April 2024 für 80 Prozent des Heizbedars der Haushalt auf 12 Cent zu deckeln. Bei einem Jahresverbrauch von ebenfalls 12.000 kWh, erhält der Haushalt 9.600 kWh für 12 Cent und bezahlt für die restlichen 2.400 kWh weiterhin 20 Cent.

Dies würde einer Entlastung von 768 Euro entsprechen. Statt bisher 2.400 Euro, würden die jährlichen Heizkosten bei 1.632 Euro liegen.

Energiesparen wird belohnt

Wer seinen Gasverbrauch während des Geltungszeitraums des Gaspreisdeckels reduziert, soll trotzdem 9.600 kWh zum vergünstigten Preis bekommen. Die Einsparung wird also von dem Teil des Verbrauchs abgezogen, für den der höhere Preis bezahlt werden muss. Darum lohnt es sich besonders, weniger zu heizen.

Spread the word. Share this post!